Programm Juni 2015

Hier unser Juni-Programm. Das Programm-Heft könnt ihr euch hier als pdf herunterladen. Die Print-Version gibt es wie immer im Klapperfeld und an anderen ausgewähten Orten.

Programm

Dienstag, 2. Juni 2015
19.00 Uhr // »Faites votre jeu!«-Fragestunde:
Ihr habt Bock im Klapperfeld mitzumachen, wisst aber nicht wie? Jeden ersten Dienstag im Monat beantworten Aktive von »Faites votre jeu!« eure Fragen um euch den Einstieg ins Plenum zu erleichtern! (anschließend Plenum)
21.00 Uhr // Konzert und »Faites votre jeu!«-Barabend: Nachdem ИO///SÉ (us, fast and driving punkrock, yoyorecords.bandcamp.com/album/lower-berth) bereits im Oktober 2013 bei uns im Klapperfeld zu Gast waren, kommen sie nun mit ihrem neuen Album »Lower Berth« wieder zu uns. Ihrem Sound sie treu geblieben und sie werden mit Sicherheit wieder begeistern! Mit dabei sind noch PORT ROIS (port-rois.bandcamp.com) aus Köln, die eine Mische aus Indie, Post-Punk und Punk spielen. Veranstaltende: When the shit hits the fan

Mittwoch, 3. Juni 2015
20.00 Uhr // »Vom richtigen Scheitern im Falschen. Zur Notwendigkeit emanzipatorischer ­sozialer Räume und der politischen Verhandlung des Alltags«:
Vor 2 Jahren wurde das Institut für vergleichende Irrelevanz geräumt und hat für viele eine große Lücke in der politischen Landschaft Frankfurts hinterlassen. Aber was war eigentlich das Besondere am IvI? Wir wollen uns auf der auf der Veranstaltung fragend verschiedenen Themen und Problemen, die in der Gestaltung eines emanzipatorischen Raumes aufgeworfen werden, nähern. Dabei geht es auch darum ein Scheitern an eigenen Ansprüchen politisch zu reflektieren und die Notwendigkeit des Versuches, andere soziale und politische Formen zu ermöglichen, zu diskutieren. Wie kann der Inhalt einer Kritik am Bestehenden in die Form der politischen (Alltags-)Praxis übersetzt werden? Welche Organisationsstrukturen sind wünschenswert? Wie können Hierarchien vermieden werden? Wie ist das Verhältnis von Offenheit und Geschlossenheit? Wie politisch ist das Private? Wie können wir andere Formen der Wissensvermittlung und politischen Bildung entwickeln? Welches Verständnis von (Sub-)Kultur liegt der eigenen Praxis zu Grunde? Was bedeutet für uns Selbstorganisation? Wie kann der Alltag glitzernder gestaltet werden, dass auch das nervige Scheitern am Bestehenden noch eine Feier wert ist? Veranstaltende: Institut für vergleichende Irrelevanz (ivi.copyriot.com)

Donnerstag, 4. Juni 2015
21.00 Uhr // Konzert: LE SINGE BLANC
(lesingeblanc.org) was born in Metz in the autumn of 2000 and is the city’s most electrifying trio. Imposing their nonsensical anti-pop sound and mouth-watering lyrics with heavy blows of bass and drums, the band scoured the bars and squats of France and Navarre before taking on Europe, China and US. BLÆCK FOX (blaeckfox.bandcamp.com) doom noise rock aus Wiesbaden/Mainz. Veranstaltende: Show-Off Konzerte (facebook.com/showoff.konzerte)

Freitag, 5. Juni 2015
21.00 Uhr // Konzert »I need excitement and I need it bad«:
Concerts ‘n‘ Lemonade laden ziemlich sauer und fruity zum Konzertabend ein. Es spielen PLATTENBAU (Noispunk, Postpunk, Berlin, plattenbau.bandcamp.com) die drei sagen selbst sie spielen »Post Ideological Surrealism oder sowas in der Art« uns ist das egal, denn wir finden sie ziemlich geil. LOST GIRLS (lostgirls.bandcamp.com) kommen aus Gießen and everywhere elese und fabrizieren »Antipop mit ziemlich sauren Texten«, passt also super zum Abend! Und weil damt der Abend noch nicht ganz rund ist, wird es leckere fancy Limonade von Fill Collins&Suns und viele kleine tasty vegan pies geben …it‘s all about lemons & lemonade.

Samstag, 6. Juni 2015
15.00 Uhr // Translation work in progress:
Seit dem 19. Januar 2015 kann die neue Dauerausstellung »Raus von hier. Inschriften von Gefangenen in Abschiebehaft und Polizeigewahrsam im Klapperfeld 1955–2002« in zweiten Stock des Klapperfelds jeden Samstag von 15 bis 18 Uhr besucht werden. Der Prozess der Übersetzung und ­Recherche zu den Inschriften geht aber weiter. An jedem ersten Samstag im Monat arbeitet die Übersetzungsgruppe an den Übersetzungen und Besucher*innen sind herzlich ­eingeladen, sich daran zu beteiligen. Weitere Infos und Kontakt zur Übersetzungsgruppe: zweiterstock.klapperfeld.de (bis 18.00 Uhr)

Donnerstag, 18. Juni 2015
19.30 Uhr // Vortrag & Diskussion »Was ist los in Ferguson? Polizeigewalt, die Gefängnisindustrie und institutioneller Rassismus in den USA«:
Nachdem der unbewaffnete, ­schwarze Teenager Mike Brown in Ferguson, Missouri im August 2014 von einem weißen ­Polizisten erschossen wurde, folgten massive Proteste, die sich schnell über die ganze USA ausbreiteten und in Baltimore und vielen anderen Städten anhalten. Kampagnen wie Hands Up, Don?t Shoot und Black Lives Matter machen seitdem mit prominenten und medien­wirksamen Aktionen auf institutionellen Rassismus aufmerksam. Eine Reise in die größte Gefängnis­nation der Welt, in der selbst 50 Jahre nach der Bürgerrechtsbewegung mehr schwarze Männer Haftstrafen absitzen, als 1850 in den Südstaaten versklavt waren. Der Bildervortrag von Emily Laquer, ehemals Mitglied von Berkeley Copwatch, beleuchtet Zusammen­hänge der US-amerikanischen Justiz, sucht nach historischen und politischen Gründen für staatlichen Rassismus und zeigt Bilder einer wachsenden neuen Bürgerrechts­bewegung. Veranstaltende: Interventionistische Linke (IL) Frankfurt (frankfurt.radikallinks.org)

Montag, 22. Juni 2015
»PLAY EXPLOSURE IMPROVISED MUSIC & DISPLAYED POESIE«:
Im neuen Event der PLAY Plattform – Gesellschaftsspiele mit Kultur bringen modernste Lyrik, improvisierte Musik und Performancekunst unsere Köpfe zum Explodieren. Die Räume des Kellers im Klapperfeld werden zu einem lebenden Archiv, Speicher gefüllt mit umherschweifenden Klängen und berstenden Bildern. Kommt mit uns durch die Flure vom Klapperfeld und entdeckt die dunkelsten und hellsten Ecken der Mäander des Erinnerns: lose Gedanken, tosende Klänge, und unerhörten Noise. Veranstaltende: Gesellschaftsspiele mit Kultur (facebook.com/playplattform)

Donnerstag, 25. Juni 2015
21.00 Uhr // Konzert:
Endlich: LANDVERRAAD (landverraad.bandcamp.com) aus den Niederlanden sind mal wieder bei uns zu Gast. Wütend kompromissloser-Fastcore, lange Ansagen, immer für eine Überraschung gut! In eine ähnliche Kerbe schlagen auch MENTAL DISTRESS (mentaldistress.bandcamp.com) aus Strasbourg, feminist fast hardcore-shizzle. no bullshit attitudes, confetti rules the pit! Veranstaltende: K.Gruppe (facebook.com/kgruppeffm)

Dienstag, 1. Juli 2015
19.00 Uhr // »Faites votre jeu!«-Fragestunde:
Ihr habt Bock im Klapperfeld mitzumachen, wisst aber nicht wie? Jeden ersten Dienstag im Monat beantworten Aktive von »Faites votre jeu!« eure Fragen um euch den Einstieg ins Plenum zu erleichtern! (anschließend Plenum)
21.00 Uhr // »Faites votre jeu!«-Barabend: wie immer mit gediegener Musik und leckeren Getränken in nettem Ambiente. (bis 1.00 Uhr)

Feste Termine im Klapperfeld

Wöchentliches Plenum
Jeden Dienstag von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr
Auf dem Plenum diskutieren wir, was gerade im Klapperfeld geht, welche Veranstaltungen wir organisieren wollen, wie die Räume gemeinsam genutzt werden sollen und alles weitere, was das Klapperfeld als selbstverwaltetes Zentrum betrifft. Alle die Lust haben, das Klapperfeld aktiv mitzugestalten, sind dazu herzlich eingeladen.

Erweiterte Dauerausstellung
Geöffnet: jeden Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr
Den Kern der Ausstellung stellt die Rolle des Gefängnisses während des Nationalsozialismus dar. Weitere Ausstellungsteile richten den Blick zudem auf die Entstehung des Klapperfelds im 19. Jahrhundert, die Funktion des Gefängnisses in der Weimarer Republik und die Nutzung des Klapperfelds durch die US-Army während der Entnazifizierung. Die Ausstellung kann während allen öffentlichen Veran­staltungen im Klapperfeld besucht werden sowie jeden Samstag von 15 bis 18 Uhr. Gruppen oder Schulklassen, die die Ausstellung außerhalb der regulären Öffnungszeiten besuchen möchten, können gerne einen Termin für eine Führung vereinbaren. Ruft einfach an (0163 9401683) oder schreibt uns eine E-Mail (info[ät]klapperfeld.de).

Fahrradwerkstatt der Halftentlassenenhilfe
Jeden Montag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Nach der Winterpause meldet sich die Fahrradwerkstatt der ­Haftentlassenenhilfe zurück und alle Menschen, die an ihren Zweirädern schrauben wollen, können wie in den letzten zwei Jahr wieder jeden Montag ab 14 Uhr vorbeikommen. Weitere Infos unter: faitesvotrejeu.blogsport.de/2012/07/20/fahrradwerkstatt-im-klapperfeld/

Öffentliche Probe »Rhythms of Resistance«
Jeden Montag 18.30 Uhr
RoR Frankfurt ist Teil eines internationalen Netzwerks und nutzt Samba als kreative, laute und politische Aktionsform. Du hast Spaß am Musikmachen und willst lieber fetzige Grooves statt Novemberblues? Dann komm zur nächsten Probe – Einsteiger_innen willkommen!

»Wem gehört die Stadt?«-Logo

Die Initiative »Faites votre jeu!« ist Teil des Netzwerks »Wem gehört die Stadt?«. Aus linker emanzipa­torischer Perspektive wollen wir die immer weiter voranschreitenden Verdrängungs- und Gentrifizierungs­prozesse in Frankfurt thematisieren und gemeinsame Handlungsoptionen entwickeln. Weitere Infos sowie die Termine der Netzwerk-Treffen findet ihr auf: wemgehoertdiestadtffm.net

Banner – klapperfeld.de