Dienstag, 4. Februar 2014, 21 Uhr // Punkrock-Barabend, Infoveranstaltung & *kantine

Wie gewohnt findet am ersten Dienstag im Monat der Barabend statt. Dieses mal mit Punkrock aus der Dose und (wie immer) leckerem veganen Essen von der *kantine. Zusätzlich wird es eine Infoveranstaltung über eine »Demo ­gegen rechte Gewalt« im Dautphetal, bei Marburg, geben die am 22. Februar 2014 statt findet. Mehr dazu: dautphetal.blogsport.de. Los geht es um 21 Uhr. Die Heizung läuft, aber natürlich gibt es auch kalte Getränke! (bis 1.00 Uhr)

*Kantine cuisine révolutionnaire: Vegane Gig Köfte im Wrap mit Salat und Granatapfel-Sauce, dazu eine Joghurt-Minz Suppe. (alles vegan) (bis 22.30 Uhr)

Zur Infoveranstaltung

Im beschaulichen Städtchen Dautphetal bei Marburg wurde am 18.02.2008 ein Haus von Neonazis angezündet. Bereits nachmittags, Stunden vor der eigentlichen Tat, schmierten die unbekannten Täter das Wort »Hass«, die SS Buchstaben im Stil von Sigrunen, mit Sprühfarbe an die Tür der betroffenen Familie mit türkischem Hintergrund. Bereits zu diesem Zeitpunkt hätte Schlimmeres verhindert werden können, hätte die herbeigerufene Polizei den extrem rechten Farbanschlag ernstgenommen. Aber das Gegenteil war der Fall, sie tat, was sie immer tut: Beschwichtigen, beruhigen und letzendlich ignorieren.

Stunden später brannte der Holzanbau des Einfamilienhauses lichterloh. Die Bewohner_lnnen konnten noch zwei Männer beobachten, die davonrannten und Naziparolen riefen. Der Brand wurde glücklicherweise schnell gelöscht, niemand musste den Anschlag mit seinem Leben oder körperlicher Versehrtheil bezahlen. Eine Woche später ließ die Polizei Marburg-Biedenkopf verlauten, es gäbe keine Verdachtsmomente- die Ermittlungen gegen die unbekannten Neonazis verliefen im Sande. Weitere Wochen nach der Tat erhielt die Familie, deren Haus angezündet wurde, einen Brief mit Zeitungsausschnitten des Brandanschlages- und drei beiliegende Streichhölzer.[ … ]

Mit dem jüngsten Angriff auf eine Asylsuchendenunterkunft in Wohratal wird die Kontinuität rassistischer Übergriffe offensichtlich. ln der Nacht zum 12.01.2014 verwüsteten vierMänneraus Wohra und Kirchhain das Haus, zerstörten Fenster, Türen und Rollläden, bedrohten und beschimpften die Bewohner_innen. Obwohl die Randale über eine halbe Stunde dauerte, traf die Polizei trotz unmittelbar nach Beginn des Angriffes abgesetzten Notrufes erst wesentlich später ein – später streitet sie den rassistischen Charakter des Übergriffes ab. [ … ]

Brandanschläge wie jener von 2008 in Dautphetal sind die Spitze eines bekämpfenswerten Eisberges. Rechter Gewalt muss entgegengetreten werden- mit allen Mitteln! Ob dafür die örtliche Naziclique bekämpft, alltäglicher Rassismus in Deutschland thematisiert oder dem rechten Nachbarn Widerwort gegeben wird, vor allem eines darf man nicht: Rechte Gewalt und deren Opfer vergessen! Am 22.2. soll mit einer Demonstration durch Dautphetal das Bewusstsein dafür wachgehalten werden, dass Neonazigewalt und Rassismus alltäglich sind – auch in Marburg-Biedenkopf.

Für das Ende des alltäglichen Naziterrors!
Gegen die rassistischen Zustände – ob Ausländerbehörde oder Naziclique! Für einen konsequenten Antifaschismus, der alle Teile der Gesellschaft in die Kritik einbezieht!
Der antifaschistische Selbstschutz muss organisiert werden!
Mehr Infos: dautphetal.blogsport.de