Eingeschlossen

Frankfurter Rundschau, 10.10.2012 (downlaod pdf)


Ab vom Schuss: Bulling begibt sich in eine fremdeWelt. PR

Von Anne Lemhöfer

Im Klapperfeld öffnet die Schau zum gemalten Flüchtlingsdrama »Im Land der Frühaufsteher«

»Im Land der Frühaufsteher« heißt eine Graphic Novel der Berliner Autorin und Zeichnerin Paula Bulling. Die Comic-Reportage erzählt Geschichten von Flüchtlingen in Deutschland. Am Mittwoch, 10. Oktober, 19 Uhr stellt Bulling im Rahmen der GegenBuchMasse linker Autoren und Verlage ihr Debüt im ehemaligen Frankfurter Polizeigewahrsam, Klapperfeldstraße 5, auf Einladung der Kulturinitiative »Faites votre jeu!« vor.

Die bebilderte Lesung bestreitet sie mit dem Filmemacher Maman Salissou Oumarou. Oumarou ist sowohl Protagonist des Buches als auch kritischer Begleiter seiner Entstehung. Im Anschluss an die Lesung wird die neue Sonderausstellung eröffnet, die bis zum 28. Oktober die Original-Zeichnungen aus »Im Land der Frühaufsteher« zeigt.

Der Ausstellungsort Klapperfeld
war 20 Jahre lang Abschiebeknast

Graphic Novels sind anspruchsvolle Comics, die komplexe, oft autobiografisch inspirierte Geschichten erzählen und mit den ästhetischen Möglichkeiten des Mediums experimentieren. Geradezu prädestiniert scheint das Kulturzentrum Klapperfeld für die Vorstellung von Bullings Roman. Das Klapperfeld wurde von Beginn der 80er Jahre bis zur Schließung 2003 als Abschiebeknast genutzt.

Während ihrer Recherche musste Paula Bulling, wie sie berichtet, feststellen: Flüchtlingsheime sind blinde Flecken auf der Landkarte. Als die Comiczeichnerin alle Asylbewerberheime in Deutschland auf einer Übersicht verzeichnen wollte, konnte sie nirgendwo vollständige Daten finden. Zugang zur Welt der Asylheime bekam Paula Bulling durch die Flüchtlingsorganisation The Voice. Als sie sich das Heim Katzhütte in Thüringen ansah, lernte sie den Nigerianer Oumarou kennen, der damals selbst noch im Asylverfahren feststeckte.

Seine Geschichte ist die Basis für »Im Land der Frühaufsteher«. Maja Koster von »Faites votre jeu!« freut sich über die Kooperation mit der Künstlerin: »Ihre Arbeit gibt eindrücklichen Einblicke in die Lebenswirklichkeit von Asylbewerbern und Asylbewerberinnen.«

Im Land der Frühaufsteher, Lesung und Vernissage, 10.10., 19 Uhr, Frankfurt, Kulturzentrum Klapperfeld, Klapperfeldstraße 5, Ausstellung bis zum 28.10., Infos: www.klapperfeld.de

Im Land der Frühaufsteher, Graphic Novel von Paula Bulling, Avant-Verlag, 125 Seiten, 17,95, ISBN-10: 3939080683
 
 
10.10. bis 28.10.2012: Ausstellung & Lesung »Im Land der Frühaufsteher« im ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld