Mittwoch, 28. September 2011, 19.30 Uhr // 15-M – Bericht über eine neue Protestbewegung in Spanien

Seit dem 15. Mai rebelliert in Spanien eine neu entstandene soziale Bewegung gegen miserable Jobaussichten, die Sozialpolitik der Regierung, die schlechten Zukunftsperspektiven der Jugend und die Krise im Allgemeinen. Im ganzen Land besetzten die »indignados«, die Empörten, zentrale Plätze und trugen auf Nachbarschafts- und Stadtteilversammlungen Forderungen der Bevölkerung zusammen. Was steckt hinter ihren Forderungen nach radikaler Demokratisierung? Wie organisiert sich die Bewegung? Und wie geht sie weiter?

Ein Teilnehmer aus Madrid berichtet