Besetztes Haus geräumt. Heute Demo in Darmstadt!

Leider ist die Hausbesetzung in Darmstadt bereits gestern durch die Polizei beendet worden. Die neuen Besitzer_innen des ehemaligen Telekom-Gebäudes in der Neckarstraße 5 waren zu keinen Verhandlungen über eine langfristige Nutzung des Gebäudes bereit. So gab es keine Chance mehr, das Haus längerfristig nutzen zu können.

In Laufe der Verhandlungen wurde den Besetzer_innen jedoch Straffreiheit garantiert, wenn sie das Gebäude freiwillig verlassen. Somit hatten sie auch die Möglichkeit ihre bereits in das Gebäude gebrachten Baumaterialen, Möbel und Verpflegung wieder aus dem Gebäude zu holen. Trotz der der Garantie, auf Strafverfolgung zu verzichten, hielten es die anwesenden Polizist_innen für nötig, die Personalien der im Haus befindlichen Personen aufzunehmen.

Neben der versprochenen Straffreiheit garantierte der Einsatzleiter der Polizei, dass es zu Verhandlungen mit dem Oberbürgermeister kommen soll, um ein adäquates Ersatzobjekt zu finden. Allerdings ist zu vermuten, dass dies nur versprochen wurde, um die Besetzung möglichst friedlich zu beenden. Und selbst wenn es zu Gesprächen mit Walter Hoffmann (SPD) kommen sollte ist die Ausgangslage für Verhandlungen ohne besetztes Haus nicht die Beste.

Dies ist jedoch für die Darmstädter_innen kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Um ihre Forderung nach einem ein selstverwalteten Wohn- und Kulturprojekt nochmal zu unterstreichen, rufen sie für heute, Freitag, den 4. Juni zum Demonstrieren auf. Los geht’s um 19:00 Uhr auf dem Marktplatz in Darmstadt.

Das es sich lohnt, um selbstverwalteten Raum zu kämpfen, zeigte auch die jüngste Besetzung eines ehemaligen Sparkassen-Gebäudes in Köln-Kalk. Dort hat sich seit dem 16. April ein neues »Autonomes Zentrum« etabiert. Deshalb wünschen wir unseren Freund_innen aus Darmstadt viel Kraft und Durchhaltevermögen und rufen ebenfalls dazu auf heute nach Darmstadt zu fahren und sich an der Demonstration zu beteiligen.

Nach der Räumung ist vor der Besetzung!
Für selbstverwaltete Zentren in Darmsatdt und überall!

Weitere Infos:

Die Erklärung der Besetzer_innen und den Aufruf zur Demonstration findet ihr auf deren Website: neckar5.blogsport.de.

Im Darmstädter Echo ist ein längerer Bericht über die Besetzung erschienen.