Besetzung in Erfurt

Nachdem am frühen Morgen des 16. April diesen Jahres das seit acht Jahren bestehende »Besetzte Haus« auf dem Topf & Söhne-Gelände in Erfurt durch ein martialisches Polizeiaufgebot geräumt worden war, gab es dort kein selstverwaltetes Zentrum mehr.

Um so erfreulicher ist es, dass heute, am 22. November, die Besetzung eines ehemaligen »Keglerheims« in Erfurt öffentlich gemacht wurde. Das besetzte Gebäude wird seit dem 3. August als Wohnprojekt genutzt, in dem einige ehemalige Besetzer_innen des im April geräumten Topf & Söhne- Geländes leben. In den letzten Monaten wurden Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. Die Besetzer_innen planen das seit mehreren Jahren leerstehende Gebäude, als ein sozial-politisch-kulturelles Zentrum selbstverwaltet zu betreiben.

Wir erklären uns solidarisch mit den Besetzer_innen und unterstützen ausdrücklich die Forderung einer langfristigen Nutzung des besetzen »Keglerheims«.

Einen Liveticker und weitere Infos findet ihr auf haendehoch.blogsport.de, bei Indymedia und bei YouTube.