Solierklärung von Prof. Dr. Klaus Herding (Uni Ffm, Kunstgeschichtliches Institut)

An Frau Jutta Ebeling, Schuldezernat Frankfurt

Sehr geehrte Frau Ebeling,

Hiermit möchte ich die Initiative „Faites votre jeu“ ausdrücklich unterstützen.

Ich kenne die Arbeiten der beteiligten Künstler aus eigener Anschauung und kann aus kunstwissenschaftlicher Perspektive sagen, dass sie einen wesentlichen Beitrag zum Kulturleben unserer Stadt (und weit darüber hinaus!) darstellen.

Die Stadt Frankfurt ist es sich schuldig, junge Künstler zu unterstützen und einen lebendigen Kunstdiskurs zu fördern. Erfreulicherweise teilen Sie diese Auffassung mit dem Angebot, einen Ersatz für das Haus Varrentrapstraße 38 bereit zu stellen.

Allerdings habe ich die angebotenen Räume mit Befremden gesehen. Die Aufnahme in einer Zeitung zeigt einen schlauchartig engen Zellenraum mit einem winzigen Fenster. In solchen Räumen kann man nicht arbeiten und schon gar nicht künstlerisch kreativ werden. Gutes Licht und genügend Platz, um ein Objekt auch aus einiger Entfernung betrachten zu können, sind unabdingbare Grundbedingungen für künstlerische Arbeit.

Deshalb gehe ich davon aus, dass Sie der Intitiative „Faites votre jeu“ nicht nur die Zellen im Erdgeschoss, sondern die größeren Verwaltungsräume und größeren Zellen in den drei Etagen des Gebäudes zur Verfügung stellen.

Auch möchte ich dringend empfehlen, nicht eine Vertragslaufzeit von nur 2 Jahren anzubieten. Künstlerische Arbeit muss sich über einen längeren Zeitraum entwickeln können, und es ist auch notwendig, die Geschichte des Ortes, der zeitweise als Gestapo-Gefängnis diente, angemessen zu dokumentieren, wie das im ehemaligen IG-Farben-Haus geschehen ist. Das hat dort über zwei Jahre Vorbereitungszeit erfordert.

Wir brauchen eine großzügige Lösung für diese unbedingt förderungswürdige Initiative. Die Losung „faites votre jeu“ ist nun als Aufforderung an die Stadt Frankfurt gerichtet!

Mit freundlichen Grüße

Prof. Dr. Klaus Herding

==============================================

Die Mappe mit den Solierklärungen wird in den nächsten Tagen ergänzt und aktualisiert.