09.01.2009 – 19 Uhr – Ausstellungseröffnung – »The Real Estate Show«

Ausstellungseröffnung »The Real Estate Show« der Free Class FFM mit Studierenden der HfBK Städelschule und HfG Offenbach – gefördert durch Städelschule Portikus e.V.

Presseerklärung der Free Class FFM:

Free Class FFM präsentiert: The Real Estate Show in Solidarität mit Faites votre jeu!

Taslima Ahmed | Timothy Furey | Marty Kirchner | Jackie Tarquinio | Dan Starling | Martin Stiehl | Jeronimo Voss

Eine Kunstausstellung organisiert von Studierenden der HfBK Städelschule und HFG Offenbach im Kunst- und Kulturzentrum der Initiative Faites votre jeu!
Varrentrappstr. 38, Frankfurt am Main
Eröffnung 09.01.2009, 19:00
Ausstellungszeitraum: 10.01.2009 bis 31.01.2009, dienstags 19:00 bis 22:00, mittwochs 19:00 bis 22:00 und Samstags 17:00 bis 21:00 sowie nach Absprache mit dem Infotelefon 0160-95656439

In der Ausstellung The Real Estate Show präsentiert die Free Class FFM Arbeiten von Studierenden der HFG Offenbach und der HfBK Städelschule. Die Ausstellung bezieht sich konkret auf den prekären Status des Ausstellungsortes. Die kollaborative Installation künstlerischer und nicht-künstlerischer Interventionen, in den Räumlichkeiten des selbstverwalteten Kunst- und Kulturzentrums der Initiative Faites votre Jeu!, positionieren sich dabei als ein deutliches Zeichen künstlerischer Solidarität.
Am 2. August 2008 wurde das seit 7 Jahren leer stehende, ehemals als Jugend- und Kulturzentrum genutzte Haus in der Varrentrappstr. 38 durch die Initiative Faites votre jeu! als selbstverwaltete Kunst- und Kulturinstitution wieder belebt. Als Zusammenhang politischer sowie künstlerischer Interessensgruppen organisiert Faites votre jeu!, seit der Nutzbarmachung des Gebäudes, eine praktische Antwort auf die sozialen Verwerfungen des städtischen Raums in Frankfurt am Main.
Wir, die Künstler_innen der Ausstellung The Real Estate Show, erklären uns solidarisch mit diesen Maßnahmen. Seit vielen Jahren ist zu beobachten wie selbstbestimmte Entfaltungsmöglichkeiten in Frankfurt am Main systematisch eingeschränkt und verunmöglicht werden. Das betrifft auch sehr viele Künstler_innen die sich wichtige Voraussetzungen ihrer Arbeit, wie Ateliers, Werkstätten und andere Produktionsräume, in dieser Stadt nicht mehr leisten können. In dieser Situation hat es die Initiative Faites votre Jeu! geschafft, Voraussetzungen für experimentelle Kunstproduktion zu organisieren, in dem sie Arbeits-, Ausstellungs- und Veranstaltungsräume unkommerziell zur Verfügung stellt. Dies erklärt auch die breite Unterstützung verschiedenster Repräsentant_innen des Frankfurter Kunst- und Kulturbetriebs: z.B. Judith Hopf (Professorin für Bildende Kunst an der HfBK Städelschule), Prof. Dr. Norbert Abels (Chefdramaturg der Oper Frankfurt), Max Weinberg (international bekannter Künstler, arbeitet seit 50 Jahren in Frankfurt am Main), Michael Krebber (Professor und amtierender Rektor der HfBK Städelschule), Tobi Maier (bis vor kurzem Kurator am Frankfurter Kunstverein), die Studierendenvertretung der HfBK Städelschule, der ASTA der HFG Offenbach, sowie die vielen Frankfurter Künstler_innen die bereits die Räumlichkeiten in der Varrentrappstr. 38 genutzt haben und auch in Zukunft nutzen werden, … – Sie alle haben in entsprechenden Erklärungen ihre Solidarität mit der Initiative Faites votre jeu! zum Ausdruck gebracht. Faites votre jeu! setzt ein wichtiges Signal für diese Stadt. Die Stadtverwaltung sollte die Eigeninitiative dieses Projekts mit Respekt begrüßen, und nicht etwa mit Strafanzeigen oder gar polizeilichen Räumungsdrohungen.
The Real Estate Show wird am 9. Januar um 19:00 eröffnet und mit regelmäßigen Öffnungszeiten bis 31. Januar kostenlos zugänglich sein. Die Terminwahl mag als Antwort auf die Forderung der Frankfurter Bildungsdezernentin Jutta Eberling interpretiert werden, welche die Räumung des Hauses bereits für den 15. Januar fordert. Wir gehen nicht davon aus, dass sich die Frankfurter Stadtregierung die öffentlichen Konsequenzen einer solchen polizeilichen Gewalteskalation leisten wird. Stattdessen laden wir Jutta Eberling herzlich dazu ein, die laufende Kriminalisierung von Faites votre jeu! zu beenden und die Eröffnung von The Real Estate Show zum Anlass zunehmen, sich selbst ein Bild vom enormen Erfolg dieser Initiative zu machen.

Ein Projekt der Free Class FFM
http://freeclassfrankfurt.wordpress.com

in Solidarität mit Faites votre jeu!
www.faitesvotrejeu.tk

The Real Estate Show wird finanziell gefördert durch Städelschule Portikus e.V.