Pressemitteilung des AStA der FH Frankfurt am Main vom 17.08.2008

von www.asta-fh-frankfurt.de

Engagement für das Kulturprojekt „faites votre jeu“ im
besetzten JUZ Bockenheim stößt auf positive Resonanz

Am vergangenen Samstag, den 16.08.2008, hat am Rande des Rotlintstraßenfestes die Solidaritätskundgebung des AStA der Fachhochschule (FH) Frankfurt für das neue Kulturprojekt Frankfurts „faites votre jeu“ im besetzten ehemaligen JUZ Bockenheim stattgefunden.

Von 16:00 bis 20:00 Uhr standen Studierende der FH und der Uni und weitere UnterstützerInnen des Projektes auf dem Friedberger Platz, um die AnwohnerInnen und PassantInnen über das Haus in der Varrentrappstraße 38 zu informieren und um Unterschriften zur Unterstützung zu sammeln.

Die Unterschriftenliste fordert dazu auf, den Strafantrag gegen die Projektinitiative zurückzuziehen, weitere Kriminalisierung zu unterlassen und eine dauerhafte und kostenfreie Nutzung des öffentlichen Gebäudes durch die Stadt Frankfurt zu gewährleisten.

Die positive Reaktion der BesucherInnen des traditionellen Festes der Grünen Frankfurts auf die Kundgebung und deren offenkundige Ablehnung der kriminalisierenden Politik, mit Strafanzeigen gegen engagierten jungen Menschen vorzugehen, sollte den Verantwortlichen des Stadtschulamtes nochmals zu denken geben.

„Der AStA der FH Frankfurt fordert das Stadtschulamt auf, den Strafantrag gegen die Initiative umgehend zurück zu ziehen. Erst dann wäre eine Basis geschaffen, um ernsthaft über eine längerfristige Nutzung des Gebäudes zu verhandeln,“ so Marielle Meurers, Referentin im AStA der FH.

Über 200 Menschen trugen sich in die Unterschriftenliste ein, darunter auch KommunalpolitikerInnen der SPD und der Grünen. Die Unterschriftensammlung läuft noch bis zum 31. August und ist auf der Homepage des AStA abrufbar:
www.asta-fh-frankfurt.de

Dirkt-Link zur Unterschriftenliste des FH AStA